Elternrat

Der Elternrat wirkt bei der Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrages der Schule mit. 

Er steht für die Kommunikation zwischen Eltern und Schule. Bei Bedarf veranstaltet der Elternrat Stufenelternabende, führt Informationsveranstaltungen durch und lädt einmal jährlich zur Elternvollversammlungen (EVV) ein.
Der Elternrat beteiligt sich an allen schulischen Veranstaltungen. Er setzt sich insbesondere in der regionalen Öffentlichkeit für die Ziele und Belange der Schule ein. Zur Erfüllung seiner Mitwirkungsaufgaben ist er in wichtigen Gremien (z.B.:  
Schulkonferenz,Kreiselternrat, indirekt -Elternkammer) vertreten.

Der Elternrat wird von den Klassenelternvertretungen zu Beginn jedes Schuljahres gewählt. In den Elternrat können alle Eltern gewählt werden. Er besteht an der Stadtteilschule Finkenwerder aus zwölf Mitgliedern. 

Einladung zur Elternvollversammlung als PDF!

Mitglieder des Elternrats der Stadtteilschule Finkenwerder:

Cerstin Rose
Dorothea Siebel-Walden
Kate Wesley
Martin Lehment
Anna Jungblut
Simsek Müjgan
Rene Mollenhauer
Tanja Fakhoury
Sylvia Rothbart
Kerstin Fremder-Sauerbeck
Ismael Ulucan
Melanie Bünning

Vorstand: Cerstin Rose, Dorothea Siebel-Walden, Martin Lehment

Elternratssitzung

Die Sitzungen des Elternrates an der Stadtteilschule-Finkenwerder sind schulöffentlich.
Die Elternvertreter bekommen von uns für jede ER Sitzung eine Einladung mit der jeweiligen Tagesordnung per Email zugesandt. Wenn Sie auch eine Einladung bekommen möchten, schreiben Sie eine kurze Info an elternrat@sts-finkenwerder.de und wir nehmen Sie gerne in unseren Email-Verteiler auf.

Auf den Elternratssitzungen stellen die ER-Mitglieder Fragen, diskutieren Tagesordnungspunkte und bringen sich aktiv zu schulischen Themen ein. Die Schulleitung informiert uns regelmäßig über neue Entwicklungen an der Schule. Alle Eltern sind eingeladen und können in der Elternratssitzung Themen anregen.

Ärger oder Forderungen von Eltern sollen möglichst direkt mit allen Betroffenen geklärt werden. Erst danach sollten Klassenelternvertreter, Klassenlehrer, oder der Elternrat eingeschaltet werden.

Von der Bildungsbehörde vorgegebene Hauptaufgaben des Elternrates sind:
- die Eltern unserer Schule über aktuelle Schulfragen zu informieren,
- die Interessen der Eltern zu vertreten,
- die Kommunikation zwischen Lehrern, Schülern und Eltern zu fördern,
- die Zusammenarbeit bei der Erfüllung des Bildungs- und Erziehungsauftrags mit Schulleitung, Lehrkräften und Schülerschaft zu unterstützen und
- sich in der regionalen Öffentlichkeit für die Belange der Schule einzusetzen.

Termine


  • 04.04.2017
  • 10.05.2017
  • 15.06.2017
  • 11.07.2017

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Beratungs- und Beschlussgremium der schulischen Selbstverwaltung der allgemeinbildenden Schulen. Sie  berät über alle wichtigen Angelegenheiten der Schule, insbesondere über das Schulprogramm sowie die Ziel- und Leistungsvereinbarungen. Vertreter/innen des Elternrates werden als Mitglieder der Schulkonferenz gewählt und nehmen so ihr Mitbestimmungsrecht wahr. 


Mitglieder Schulkonferenz

Vertreter/in

Martin Lehment


Sylvia Rothbart

Dorothea Siebel-Walden

Anna Jungblut

Cerstin Rose

Kerstin Fremder-Sauerbeck

Tanja Fakhoury


Kreiselelternrat

Der Kreiselternrat stellt die Verbindung zwischen den Elternräten eines Schulkreises untereinander her. Er erörtert allgemeine Angelegenheiten des Kreises und hält den Kontakt zur Elternkammer. Der Elternrat wählt aus seiner Mitte eine/n Vertreter/in und eine/n Ersatzvertreter/in für den Kreiselternrat.

Mitglieder im Kreiselternrat sind:

  • Martin Lehment (KER Mitglied)

Elternkammer

Die Elternkammer berät die zuständige Behörde bei allen das Schulwesen betreffenden Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung. 
Vor Entscheidungen ist die Kammer rechtzeitig zu beteiligen. Insbesondere bei Fragen der Schul- oder Unterrichtsgestaltung, der Leistungsbeurteilung der Schülerinnen und Schüler oder der inneren Ordnung der Schule betreffend. Die Kammer ist berechtigt der Behörde Vorschläge zu allen Fragen des Schulwesens zuzuleiten.
Die Elternkammer besteht aus je zwei von den Kreiselternräten für drei Jahre gewählten Mitgliedern.

Kooperationsbeirat (STS+Gym Finkenwerder)


Der Kooperationsbeirat ist eine Gesprächsrunde zwischen den Vertretern (Schulleitung, Elternrat, Schülervertretung) der Stadtteilschule- und des Gymnasiums-Finkenwerder. In diesem Kreis werden Themen, die beide Schulen betreffen erörtert und Empfehlungen für die schulischen Gremien beider Schulen ausgegeben.



Weitere Informationen:

·HmbSg - Schulgesetz Hamburg

·
EK Elternkammer

·
KER11 - Kreiselternrat

·
GEST - Gemeinschaft der Elternräte



Email: 
elternrat@sts-finkenwerder.de