alles>>könner

Der Schulversuch alles»könner hat mit Beginn des Schuljahres 2008/09 seine Arbeit in Hamburg begonnen und wird an der StS-Finkenwerder seit dem Schuljahr 2009/10 durchgeführt. Er ist insgesamt auf fünf Jahre angelegt. Sein zentrales Ziel ist die individuelle Kompetenzförderung von Schülerinnen und Schülern in der Primarstufe sowie der Sekundarstufe I durch den schulischen Unterricht. Es sind 48 Schulen (Grund- und Stadtteilschulen sowie Gymnasien) mit 190 Lehrkräften beteiligt.

Der Schulversuch erstreckt sich an der StS-Finkenwerder über die Fächer und Fächergruppen Deutsch, Gesellschafts­wissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften, sowie die überfachlichen Kompetenzen.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier auf der Entwicklung und Prüfung verschiedener Rückmeldeformate als Instrument der Kompetenzförderung im und durch Unterricht. Ergänzt werden die Sets durch Vertreter / -innen des Hamburger Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung.

Ziele des Schulversuchs
  1. Der Unterricht fördert bestmöglich die individuelle kumulative Kompetenzentwicklung jeder Schülerin und jedes Schülers.
  2. Die Rückmeldeformate fördern die individuelle Kompetenzentwicklung jeder Schülerin und jedes Schülers, indem sie die individuellen Fortschritte betonen. Sie geben ihr/ihm darüber hinaus eine Orientierung bezüglich der erwarteten Kompetenzen.
  3. Die Kooperationskultur der Schulen untereinander und der Lehrerteams innerhalb einer Schule fördern und sichern die Unterrichtsqualität. Schulnetzwerke und Einzelschulen sind lernende Systeme für kontinuierliche Unterrichtsentwicklung.
  4. Ergebnisse des Schulversuches fördern die Etablierung einer neuen Lernkultur im Hamburger Schulsystem.
  5. In der BSB gibt es einen gemeinsamen Handlungsrahmen zur Kompetenzorientierung

Mehr Infos: http://www.hamburg.de/alleskoenner/