Besuch im Staatsarchiv am 20.3.2014

Am 20.3. besuchte unsere Klasse, das Profil Geschichte „Freiheit wozu?“ das Hamburger Staatsarchiv.
Als Erstes wurden wir von einer Mitarbeiterin des Staatsarchives in Empfang genommen. Sie brachte uns die Aufgabenbereiche der Mitarbeiter des Staatsarchives nahe (Auswählen von Archivalien, Umbetten, Katalogisieren, ...) und erläuterte uns mit Hilfe einer PowerPoint-Präsentation die Funktionen eines Staatsarchives: Bewahren der Geschichte, Kontrolle der Regierung, Schutz persönlicher Rechte, Hilfe für Presse und Justiz.

Anschließend machten wir eine Führung durch das Archiv, wo wir die Möglichkeit erhielten, historische Archivalien einzusehen. Das Archiv ist ein riesiger klimatisierter Betonbau, eng gefüllt mit zusammengeschobenen Regalen.
Wir bearbeiteten dann einen Fall über den jüdisch-stämmigen Hamburger Max Plaut mit Hilfe seiner archivierten Akten und versuchten die Frage zu klären, ob er Opfer oder Mitläufer war.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Besuch im Hamburger Staatsarchiv sehr informativ und interessant war.

Kari Lappat