AKTUELLES

34. Elternbrief

Liebe Eltern,

etwas spät aber nun doch nach dem gestrigen Tag, komme ich dazu, Ihnen noch ein paar Zeilen zu schreiben und Sie und Ihre Kinder in die Ferien zu verabschieden.
Ich muss nicht groß betonen, dass wir alle uns den letzten Schultag anders gewünscht hätten, als so, wie er gestern dann am Ende war. Als ich Ihnen gestern Morgen kurz mitteilte, dass der letzte Schultag ausfallen müsse, weil ein Teil unseres Verwaltungsgebäudes förmlich in die Luft geflogen war, war ich noch nicht vor Ort und hatte keinerlei Vorstellung von dem, was mich in der Schule erwarten würde. Dort angekommen ist mir dann schnell das Ausmaß dieser Katastrophe bewusst geworden, der Anblick unseres Verwaltungsgebäudes war einfach schockierend. Ein Teil der Büros existiert nun nicht mehr, andere Zimmer sind sehr stark beschädigt und werden in Zukunft wohl kaum noch nutzbar sein. Den Rest kennen Sie sicher zur Genüge aus der Presse, dem Internet oder dem Fernsehen. Was mir bei all diesem Elend allerdings schnell viel klarer wurde, ist, dass wir alle so ein unglaubliches Glück hatten und am Ende lediglich einen großen Haufen Schutt und Asche und den Verlust von Unterrichtsmaterial, Laptops und allen möglichen Dingen zu beklagen haben und sonst nichts. Das alles werden wir irgendwie zum großen Teil hoffentlich ersetzen können. Ich möchte an dieser Stelle keine weiteren Fantasien anregen, wie es auch anders hätte ausgehen können. Das mag man sich nicht vorstellen.
Ich blicke jetzt lieber noch einmal auf die positiven Dinge, die in dieser Krisensituation geholfen haben und uns ganz viel Hoffnung machen kann.

 

  • Die Informationsketten über meine Kolleg:innen mit der Nachricht des Schulausfalls haben sehr gut funktioniert und es sind mir keine nennenswerten Schülerzahlen bekannt, die am Morgen vor der Schule standen.
  • Die Schule steht noch. Die Klassengebäude, Fachräume, Sporthalle, Mensa usw. sind bis auf ein paar wenige kaputte Fensterscheiben unversehrt. Der Unterricht nach den Ferien wird demnach planmäßig wieder stattfinden können. Gerüchte vom Homeschooling ignorieren Sie einfach mal.
  • Die Zeugnisse sind längst nicht alle verbrannt, aber die Presse braucht natürlich einen Aufhänger. Die nun fehlenden Exemplare werden wir neu erstellen können und in den ersten Schultagen des kommenden Schuljahres an Ihre Kinder ausgeben. Wer weiß, vielleicht sind einige Schüler:innen auch dadurch etwas entspannter in die Ferien gegangen. Es sei ihnen gegönnt.
  • Es war für uns beeindruckend und sehr beruhigend zu erfahren, wieviel Unterstützung wir gestern von ganz unterschiedlichen Menschen vor Ort erfahren haben und dadurch nicht einen Moment das Gefühl bekamen, alles alleine stemmen zu müssen. Den Kolleg:innen der Feuerwehr, Polizei, unseren Hausmeister:innen und den unzähligen Handwerkern, die woanders alles stehen und liegen lassen haben, um uns zu helfen und die ersten Sicherungsmaßnahmen des Gebäudes und Geländes durchzuführen gebührt unser Dank. Sie haben nicht nur tatkräftig mit angepackt, sondern uns auch moralisch unterstützt, so dass wir nach einem Moment der Schockstarre nun aber wieder nach vorne blicken können.
  • Im Moment erfahren wir zudem sehr viel Zuspruch und Hilfsbereitschaft aus der Elternschaft, der Nachbarschaft, unserem Kollegium und unserem benachbarten Gymnasium. Wir stehen also nicht alleine da und werden die Hilfe zu gegebenem Zeitpunkt gerne annehmen und die Ferien nutzen, um gemeinsam gut in das neue Schuljahr starten zu können. Ich werde mich bei Bedarf melden.
  • In so einer Situation scheint ein Schulleiterwechsel auf den ersten Blick nicht unbedingt eine gute Voraussetzung für die Bewältigung der nun anstehenden Aufgaben zu sein. Ich sehe das gar nicht so negativ, denn mein Nachfolger Herr Gust, der offiziell ab dem 1.8. meine Funktion übernehmen wird, ist längst schon in die Prozesse eingebunden zudem in Finkenwerder bestens vernetzt und wir werden anfangs gemeinsam in den kommenden Wochen dafür sorgen, dass Ihre Kinder einen gesicherten Schulstart haben werden.
  • Das Schulbüro wie auch die gesamte Schule ist derzeit technisch von der Außenwelt abgeschnitten und somit nicht über die gewohnten Kanäle erreichbar. Die vorläufige Erreichbarkeit des Schulbüros und der Schule ist in wirklich dringenden Fällen ab morgen unter der Rufnummer 0160-98600190 und per Email bis zum 15.07. und dann wieder ab dem 08.08.2022 gewährleistet. Meine Mailadresse haben Sie ja zusätzlich. Sollte sich die Lage

wieder etwas normalisieren und die Datenleitungen wieder ertüchtigt werden können, werden wir uns wieder melden.

Liebe Eltern, liebe Schüler:innen,
ich hätte mich gerne zum letzten Schultag, bei Ihren Kindern und Ihnen verabschiedet und mich für die gemeinsame ereignisreiche und in vielen Phasen sehr schöne Zeit bedankt. Nun ist es anders gekommen und somit geht ein sehr bewegtes Schuljahr ohne ein richtiges Ende zu Ende.
So ganz werde ich also nun nicht gleich gehen wollen und stattdessen versuchen, den Schlamassel - so weit es denn irgendwie kurzfristig geht – zu richten oder in gute Bahnen zu lenken.
Es ist spät geworden und ich wünsche mir, dass Sie trotz der ganzen Aufregung sich nun ein wenig besser informiert fühlen, als Gerüchte und Presse es leisten wollen oder vielleicht auch nur können und sich nun Ihren Plänen für die Ferien widmen können. Es ist nicht auszuschließen, dass wir uns in den Ferien noch einmal melden. Bis dahin, genießen Sie mit Ihren Kindern diese Zeit – wo auch immer Sie sein werden.

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

 

Elternbrief als pdf. 


33. Elternbrief

Liebe Eltern,

die Projekt- und Klassenreisewoche geht mit vielen unterschiedlichen Ereignissen mit dem heutigen Tag zu Ende und ich habe für Sie und euch ein paar lesenswerte und garantiert Corona freie Informationen für die Wochenendlektüre.

  • Jg. 6 macht ordentlich Theater! ... und zwar am Montag, den 4.7.2022 um 18.30h in der Aula

Kurz vor knapp bringt unser kompletter Jahrgang 6 noch einen Theaterabend auf die Bühne. In diesen Tagen fließt noch die ein oder andere Schweißperle und es wird noch täglich intensiv geprobt, um am kommenden Montag auf den Punkt genau die Premiere in unserer Aula vor Publikum zu veranstalten. Sie alle und natürlich Ihre Kinder und Verwandte sind herzlich zu den Theaterstücken des 6. Jahrgangs eingeladen - die 6b spielt "Emil und die Detektive" frei nach Erich Kästner und die 6a und 6c spielen zusammen "Gurie!" frei nach "Sophiechen und der Riese" von Roald Dahl.

Die Aufführung findet am Montag, den 4.7.2022 um 18.30h in der Aula statt und wir freuen uns sehr, wenn Sie und ihr zahlreich kommen würdet und wir gemeinsam das kulturelle Leben in der Stadtteilschule Finkenwerder wieder ankurbeln und auf Touren bringen können!

  • Lecker, lecker und gesund

Heute könnten Sie das Gefühl bekommen, dass es sich manchmal auch lohnen kann, in diesem Emailverteiler zu sein und meine gefühlt niemals enden wollenden Zeilen mühsam gelesen zu haben. Heute kommt dafür zur Belohnung für Sie etwas leichtere Kost – im wahrsten Sinne des Wortes. Haben Sie schon einmal ein vegetarisches! Eulensandwich oder Gemüsecurry mit Reis oder Kartoffelspalten gegessen? Kein Problem. Unsere Schülerfirma mit dem noch etwas sperrigen Namen „Textil und Hauswirtschaft" hat ein Kochbuch für Kinder in Finkenwerder und überall mit schmackhaften und recht einfach umzusetzenden Rezepten herausgebracht. Beim Ausprobieren gibt's übrigens keinerlei Altersgrenze – ich wünsche Ihnen viel Vergnügen. Das Kochbuch befindet sich für Sie zum Download auf unserer Homepage, und zwar hier: 

Hier geht´s zum Kinderkochbuch 

Ich wünsche einen guten Appetit!

  • Sponsorenlauf mit Viva Con Aqua und Bundesjugendspiele an zwei Tagen hintereinander

Ende dieses Schuljahres konnten wir eine kleine Tradition wieder aufnehmen und nach zwei Jahren Zwangspause wieder einen Sponsorenlauf in Kooperation mit Viva con Aqua veranstalten. Der Lauf wurde vorbereitet und aktiv betreut von den Schüler:innen des Sportprofils. Der Wettergott war uns gnädig und hat für gutes Laufwetter gesorgt, so dass jede Menge Runden gelaufen werden konnten. Nun wollen wir mal sehen, was insgesamt an Spendengeldern zusammen-gekommen ist, denn je nach Spendenaufkommen können ein bis zwei Schulen in Nepal mit Sanitäranlagen versorgt werden. Eine sinnvoller Zweck, für den es sich lohnt zu laufen und wir bedanken uns für den tollen Einsatz bei allen beteiligten Schüler:innen und auch Kolleg:innen, die ebenfalls läuferisch für die gute Sache an ihre Grenzen gegangen sind.

Um unserem neuen Siegel „Bewegte Schule" gerecht zu werden, wurden am Mittwoch dieser Woche erstmals seit Jahren auch wieder die Bundesjugendspiele ausgetragen. Eine schöne Veranstaltung und es war ebenso schön mit anzusehen, wie engagiert die Klassen in den einzelnen Disziplinen Wurf, Weitsprung und 50 bzw. 75m-Lauf dabei waren und sich zum Teil gegenseitig zu Höchstleistungen angefeuert haben. Im nächsten Jahr werden wir auf mehr Abstand zwischen diesen beiden Sportevents achten, denn zwei Tage bei Sommerwetter hintereinander können schon ganz schön schlauchen.

  • Ein paar Termine für den eigenen Kalender:

o 01.07. 2022, 17.00 Uhr: Entlassungsfeier der Abiturient:innen
o 04.07. 2022, 14.30 Uhr: Kennenlernfest der neuen 5. Klassen
o 04.07.2022, 18.30 Uhr: Theaterabend des Jahrgangs 6
o 06.07. 2022: Zeugnisausgabe; Unterrichtsschluss bereits um 11.30 Uhr.
o 07.07.2022: Beginn der Sommerferien

So, das war's mal wieder für heute und dieses Infoschreiben wird wohl mein vorletztes Lebenszeichen von mir an Sie und Ihre Kinder sein. Mit Ablauf dieses Schuljahres endet meine Schulzeit für immer und ich werde mich anderen Dingen des Lebens zuwenden. Nächste Woche gibt's noch ein paar Zeilen zum Abschied und einen Gruß für die Ferienzeit.

Ihnen und Ihren Kindern ein schönes Wochenende und genießen Sie gemeinsam die Vorfreude auf die bevorstehenden Ferien.

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein


Elternbrief als pdf. 

 


32. Elternbrief

Liebe Eltern,

mangels frischer Corona-Nachrichten habe ich heute zur Abwechslung mal nur einige Termine für Ihren Kalender und eine aktuelle sportliche Nachricht. Danach geht's dann auch schon ins Wochenende.

  •  Ein paar Termine für den eigenen Kalender:

o 21.06. 2022: Hauptprüfungstag der mündlichen Abiturprüfungen. Kein Unterricht nach Stundenplan.
o 23.06. 2022: kein warmes Essen in der Mensa, stattdessen Lunchpakete ab 9.30 Uhr
o 27.06. – 01.07. 2022: Projekt- und Reisezeit. Die Projekte finden in der Regel von 8-13 Uhr statt. 

Über abweichende Zeiten werden Sie die Klassenteams informieren.


o 28.06. 2022: Sponsorenlauf am Rüschpark – Zuschauer willkommen!
o 29.06. 2022: Bundesjugendspiele auf dem Uhlenhoffsportplatz – Zuschauer willkommen!
o 30.06. 2022, 17.00 Uhr: Entlassungsfeier Jahrgang 10 in der Aula
o 01.07. 2022, 17.00 Uhr: Entlassungsfeier der Abiturient:innen
o 04.07. 2022, 14.30 Uhr: Kennenlernfest der neuen 5. Klassen
o 06.07. 2022: Zeugnisausgabe; Unterrichtsschluss bereits um 11.30 Uhr.

  •  Profil „Schule Bewegen" beim Iron Kids Triathlon

Vorhin kam gerade noch etwas Sportliches bei mir rein. Acht Schüler:innen aus dem Profil „Schule Bewegen" in Jahrgang 9/10 haben am Iron Kids Triathlon im Stadtpark teilgenommen. Nach 200m Schwimmen, 8km Radfahren und 2km Laufen kamen alle erschöpft aber glücklich ins Ziel. Mo Jalloh und die Staffel mit Pia Fraedrich Robin Michalik und Thaisen Hipp konnten jeweils die Goldmedaillen gewinnen. Für alle war es ein großer Erfolg und vor allem der tolle Teamspirit war beeindruckend.

Das muss für heute reichen. Kommen Sie und Ihre Kinder gut ins Wochenende und machen Sie gemeinsam etwas Schönes.

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

 

Hier als pdf. 


31. Elternbrief

Liebe Eltern,

gestern bekam ich nun doch noch einmal wieder ein Update zum Thema Corona aus der Schulbehörde. Demnach geht man dort offensichtlich davon aus, dass das Virus sich vorzeitig in die Sommerpause verabschiedet hat und die letzten uns verbliebenen Schutzmaßnahmen ab Montag nun abgeschafft werden, die ich hier kurz zusammenfassen werde.

  • Einstellung des freiwilligen Testangebots für alles Schüler:innen

Ab Montag werden wir keine freiwilligen Antigenschnelltests in den Klassen mehr anbieten. Demnach entfällt auch das PCR-Testangebot durch die Schule.

In Ausnahmefällen, wie z.B. einem in der Schule auftretenden Infektionsverdacht können wir jedoch anlassbezogen Schnelltests an einzelne Schüler:innen ausgeben. Sollte es in einer Klasse oder einer Lerngruppe entgegen der allgemeinen Entwicklung zu einem Ausbruchsgeschehen kommen, kann das zuständige Gesundheitsamt zudem auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes auch künftig wieder serielle Testungen anordnen.

  •  Lüfter aus - Strom sparen

Angesichts der warmen Jahreszeit, die längere und häufigere Lüftungszeiten ermöglicht, und aufgrund der deutlich verringerten Corona-Gefahren ist die Schulbehörde der Ansicht, dass nun die Luftfiltergeräte in den Klassenräumen abgeschaltet werden sollen. Ab Montag werden bei uns nun die Geräte außer Betrieb genommen und damit wieder jede Menge Strom gespart. Es ist vorgesehen, dass die Luftfilter in den Ferien gewartet werden, um ggf. bei Bedarf in der kälteren Jahreszeit wieder angeschaltet zu werden.

  •  Regelungen für Reiserrückkehrer

Auch wenn die Sommerferien noch in weiter Ferne liegen, schickt uns die Behörde bereits frühzeitig eine Information für Reiserückkehrer:innen. Sie schreibt: „Die neue bundesweit geltende Coronavirus Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen u.a. die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete und die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise nach Deutschland. Mit Blick auf die beginnende Sommerzeit möchten wir allen Reisenden seitens der Schulbehörde anraten, sich unter www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/faq-reisen-1735032 über mögliche Einreisebedingungen in den ausgewählten Urlaubsländern zu informieren. Hier finden sich laufend aktuelle Informationen, sollten sich die Veränderungen im Juli oder August ergeben, dürften auch diese auf dieser Homepage verlässlich zu finden sein."

So, mehr war nicht. Alles nicht so aufregend und somit werden wir uns ab Montag in einem Null-Coronaschutzmaßnahmen-Modus befinden. Mal sehen, wie lange das so gehen wird.
Ich wünsche Ihnen jetzt erst einmal ein schönes und erlebnisreiches Wochenende.

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

 

Hier als pdf.


30. Elternbrief

Liebe Eltern,

mein letztes Schulinfo liegt nun schon drei Wochen zurück. Ein gutes Zeichen? Ich meine ja, denn der größte Teil meiner Schreiben drehte sich immer nur um ein Thema - Corona. Heute müsste ich dazu im Grunde gar nichts schreiben und erwähne an dieser Stelle deshalb auch nur kurz, dass wir im Moment tatsächlich eine deutliche Entspannung zu verzeichnen haben und positive Tests derzeit die Ausnahme bleiben. Die Lockerungen der letzten Wochen haben offensichtlich bis jetzt zu keinem erhöhten Infektionsgeschehen bei uns gesorgt und somit „genießen" wir derzeit ein relativ normales Schulleben. Das kann gerne weiterhin so bleiben.

Warum schreibe ich dann überhaupt heute? Nun ja, außer Corona finden bei uns ja auch noch ganz andere und oft erfreulichere Dinge statt, von denen ich ganz kurz berichten möchte.

  •  Tonali – Kulturfest am Fähranleger am Pfingstmontag ab 12.00 Uhr

Seit vier Jahren ist unsere Schule am tonali-Musikprojekt beteiligt und ist Patenschule für talentierte Nachwuchsmusiker:innen. So hatten wir in den Zeiten vor Corona bereits sehr schöne Konzerte in der Schule und auf der MS Altenwerder veranstaltet. In diesem Jahr werden meine Kollegen M. Straatmann und H. Krause mit seiner Internationalen ESA-Klasse 9d ein kleines Kulturfest rund um den Fähranleger in Finkenwerder organisieren. Neben unseren Schüler:innen beteiligen sich auch eine ganze Reihe andere Gruppen aus Finkenwerder an diesem Fest. Das Programm finden Sie ganz oben auf dieser Seite und im Anhang. Das Wetter soll schön werden – in meinen Augen noch ein Grund mehr, dort einmal vorbeizuschauen. Vielleicht sehen wir uns da ja.

  •  MSA-Prüfungen? – abgehakt!

Große Geschäftigkeit, Schülergrüppchen des Jahrgangs 10 überall im Haus verteilt, freiwillige Arbeitstreffen bis abends oder sogar in den Ferien und jede Menge Plakate und Flipchartpapiere bestimmten in den letzten Wochen hier im Hause das Bild. Die mündlichen MSA-Prüfungen standen an. Nun ist's geschafft und die letzten Prüfungen sind heute unter kollektivem Aufatmen über die Bühne gegangen. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für die gute Organisation und fachliche, manchmal auch mentale Unterstützung in der Vorbereitung und gratuliere unseren MSA-lern, dass sie nun auch diese Hürde genommen haben.

  •  Palästina-Austausch – alle Gäste sind untergebracht

Die hartnäckigen Bemühungen bei der Unterkunftsuche für unsere Gäste aus Palästina haben sich gelohnt. Frau Janß und Frau von Holt konnten gestern nun endlich Entwarnung geben. Alle palästinensischen Schüler:innen sind privat untergebracht worden. Die Erleichterung bei den beiden Kolleg:innen konnte man förmlich spüren. Vielen Dank für die Unterstützung bei allen denjenigen, die für zwei Wochen noch ein Bett frei räumen konnten – das ist nicht unbedingt selbstverständlich und ich hoffe, dass Ihr Besuch Ihnen nicht nur Mühe machen, sondern auch für Sie eine Bereicherung sein wird. Nun können wir uns alle auf die Ankunft unserer Gäste ganz entspannt freuen.

So, das war's mal wieder für heute. Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein ganz schönes und vor allem warmes Wochenende. Vielleicht sehen wir uns ja am Montag beim tonali-Fest am Anleger.

 Ein paar Termine für den eigenen Kalender:

Am Dienstag, den 21.06.2022 ist der Hauptprüfungstag der mündlichen Abiturprüfungen. Aus diesem Grund haben die Jahrgänge 5-S2 an diesem Tag keinen Unterricht. Eine Betreuung wird selbstverständlich angeboten. Bitte melden Sie den Bedarf bis zum 16.06.2022 an das Klassenteam.

Ab dem 27.06.2022 haben wir Projekt- und Reisezeit. Die Projekte finden in der Regel von 8-13 Uhr statt. Über abweichende Zeiten werden Sie die Klassenteams informieren.

Bitte teilen Sie den Betreuungsbedarf bis 13.30 oder 15.40 Uhr ebenfalls den Klassenteams mit.

Am 06.07.2022, unserem letzten Schultag endet der Unterricht für alle bereits um 11.30 Uhr.

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

 

Hier als pdf. 


8. Elternbrief

Liebe Eltern,

das Wochenende naht und ich darf Ihnen eine Veränderung der Testregel für die kommenden Wochen mitteilen und berichte bei der Gelegenheit nebenbei noch von 1-2 anderen Dingen, bevor wir gemeinsam ins Wochenende gehen können.

  •  Testpflicht nun ganz aufgehoben

Nachdem in dieser Woche bereits eine deutliche Lockerung der Testpflicht an Schulen eingeführt wurde, wird es ab kommenden Montag keine verpflichtenden Schnelltests mehr geben. Aus der Pflicht wird nun ein Angebot. In dieser Woche haben bisher nur wenige geimpfte oder genesene Schüler:innen von der Testpflichtbefreiung Gebrauch gemacht und trotzdem freiwillig am Test teilgenommen. Das wird sich möglicherweise schrittweise verändern, aber wir werden auch weiterhin an zwei Tagen allen Schüler:innen und Kolleg:innen ein freiwilliges Testangebot machen. Keiner/-r muss, aber jeder/-r darf! Im Falle eines positiven Schnelltestergebnisses bieten wir auch in den kommenden Wochen einen anschließenden PCR-Test an, um Ihnen und Ihrem Kind weitere Mühen zu ersparen.

  •  Schriftliche Abi- und MSA-Prüfungen bereits abgeschlossen

Die erste Etappe ist geschafft, denn die schriftlichen Abschlussprüfungen liegen bereits hinter uns. Alle Prüfungen sind recht geräuschlos über die Bühne gegangen und es wird nur wenige Nachschreiber:innen geben. Ein Grund für unsere Zehntklässler:innen und Abiturient:innen erst einmal erleichtert durchzuatmen – nun sind unsere Kolleg:innen an der Reihe und gehen in die intensive Korrekturphase mit am Ende hoffentlich vielen erfreulichen Ergebnissen.

Gleich nach den Maiferien geht's weiter mit den mündlichen MSA-Prüfungen und den Abi-Nachreibeterminen. Die mündlichen Abiturprüfungen starten dann am 21. Juni.

  • Palästina-Austausch: immer noch 6 Betten gesucht!

Unser erster Aufruf von vor zwei Wochen war schon – sagen wir mal - ein bisschen erfolgreich und wir konnten zwei freie Betten vom 20.06. – 03.07. für unsere Gastschüler:innen aus Palästina finden. Vielen Dank für Ihre spontane Bereitschaft.

Noch haben wir aber längst nicht alle untergebracht und ich möchte Sie noch einmal bitten zu schauen, ob es bei Ihnen, ihren Bekannten oder Freunden zuhause eine Schlafmöglichkeit geben könnte. Wenden Sie sich gerne an mich oder auch direkt an Frau Janß unter folgender Emailadresse. rebecca.janss@stsfkw.hamburg.de

  •  Gastschüler:innen aus Polen schon wieder auf dem Heimweg

Unser erster Austausch „nach Corona" mit unserer Partnerschule aus Rzeszów in Polen geht in diesen Minuten schon wieder zu Ende. 13 Schüler:innen mit ihren beiden Lehrer:innen und einem Busfahrer waren nun für fünf Tage bei uns zu Gast auf Finkenwerder und haben mit ihren Gastgeber:innen unseres 8. Jahrgangs eine abwechslungsreiche Zeit verleben können. Nun sitzen sie schon wieder im Bus und machen sich auf die 16-stündige Reise zurück in die Heimat. Wir wünschen ihnen eine gute Heimfahrt und freuen uns jetzt schon, wenn im kommenden September unsere Schüler:innen sich zum Gegenbesuch aufmachen können. Toll, dass alles so gut geklappt hat! Vielen Dank an alle Beteiligten, die zum Gelingen dieses Austauschs beigetragen haben.

  •  Pädagogische Halbtagskonferenz am Mittwoch, den 18.5. ab 12.00 Uhr

Am kommenden Mittwoch, den 18.5. werden wir eine zweite Halbtagskonferenz zu Themen der Schul- und Unterrichtsentwicklung durchführen. Der Unterricht endet dann nach dem 2. Block um 11.30 Uhr. Eine Betreuung wird angeboten.

  •  Elternratssitzung am Montag, den 16.5. um 19.00 Uhr in der PMZH

Die nächste Elternratssitzung findet am kommenden Montag wieder in Präsenz statt. Wir treffen uns in der Mensa (PMZH) um 19.00 Uhr. Alle Eltern sind herzlich eingeladen.

So, das war's mal wieder für heute. Corona schleicht sich so langsam aus dem Schulbetrieb heraus. Von den ganzen Hygieneregeln ist nun fast nichts mehr übrig geblieben und die positiven Fallzahlen tendieren derzeit fast schon gen Null. Ich hoffe, dass das nun auch so bleiben wird und wir uns gemeinsam auf ein entspanntes Restschuljahr freuen dürfen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern ein erholsames Wochenende!

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

 

hier als pdf.


28. Elternbrief

Liebe Eltern,

an dieser Stelle noch ein kleiner Nachschlag zum Wochenende von mir, denn ab Montag sollen nun wieder einmal andere Regeln für die Testpflicht gelten, die ich Ihnen und Ihren Kindern nicht vorenthalten will.

  •  Testpflicht nur teilweise aufgehoben

Letzten Freitag hatte der Senator bereits etwas sorgenvoll von dem Gerichtsurteil zu der Unrechtmäßigkeit der Testpflicht für geimpfte oder genesene Schüler:innen berichtet.

Nun hat die Behörde offensichtlich mit der Rechtsabteilung gekreist und als Ergebnis die Testpflicht auf die Schüler:innen beschränkt, die weder geimpft noch genesen sind.

Ab sofort gilt nun: Schüler:innen dürfen nur dann am Unterricht teilnehmen, wenn sie getestet, geimpft oder genesen (3G) sind. Schüler:innen, die genesen oder geimpft sind, sind ab sofort von der Testpflicht befreit, wenn sie ihren Impf- oder Genesenenstatus durch Vorlegen einer entsprechenden Bescheinigung (dazu zählt auch der Nachweis mit der Corona-App im Handy) gegenüber der Schule belegen. Das kann entweder bei jeder Schultestung oder einmalig erfolgen. Ohne diesen Nachweis, sind sie jedoch auch weiterhin verpflichtet an der Testung teilzunehmen.

Befreiung von der Testpflicht:

  •  2 Impfungen oder 1 Impfung und Infektion
  •  Genesenenstatus laut Nachweis, ab Tag 28 bis Tag 90 nach einer Corona-Infektion

Diese Veränderung der Testpflicht kann als Schritt in Richtung Normalität gesehen werden. Aber wie so oft in der Vergangenheit wird das nicht überall so gesehen und so gibt es auch zu diesem Thema kein einheitliches Meinungsbild - nicht nur in unserer Schulgemeinschaft.

Es gilt aber auch weiterhin, dass wir niemanden von den Testungen ausschließen werden. Auch weiterhin werden sich

alle geimpften und genesenen Schüler:innen freiwillig an den Tests beteiligen können.

  •  MSA-Prüfungen heute gestartet

Nach dem Abitur haben nun auch unsere Zehntklässler:innen heute ihre erste schriftliche MSA-Prüfung in Englisch geschrieben. In diesem Schuljahr nehmen genau 50 Schüler:innen unseres Jahrgangs teil und erfreulicherweise waren heute Morgen um 9.00 Uhr alle von ihnen motiviert, gesund und hoffentlich gut vorbereitet am Start. In Corona-Zeiten nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit. Nun beginnt also auch hier die heiße Phase, wo es noch um Ab- und Anschlussperspektiven geht. Wir wünschen allen Schüler:innen einen klaren Kopf, die nötige Anspannung und Gelassenheit und natürlich gutes Gelingen beim Erreichen der eigenen Ziele!

  •  Schüleraustausch: Wir erwarten Gäste aus Polen

Letzte Woche kündigte ich die Wiederbelebung unseres Schüleraustauschs mit Palästina an und auch unser Austausch mit Polen findet wieder statt. Schon in der nächsten Woche erwarten wir eine Schüler:innengruppe von unserer Partnerschule aus Rzeszów in Polen. Ich hoffe, dass alles so gut klappen wird, wie Frau Vollstuben und Frau Stoffels es geplant haben und unsere Schüler:innen des Jahrgangs 8 mit ihren Gastschüler:innen eine ereignisreiche und schöne gemeinsame Zeit verbringen werden. Das Wetter ist jedenfalls schon mal mit viel Sonne im Gepäck bestens dafür vorbereitet.

Kurz und schmerzlos: Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich ein schönes und harmonisches Wochenende!

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

 

Hier als pdf.


27. Elterninfo

Liebe Eltern,

ja, ich weiß, ich bin ein bisschen spät dran und die Spatzen pfeifen es eh schon von den Dächern, aber ich komme gerade erst aus einer Sitzung u.a. mit dem Senator und kann nun endlich so kurz vor dem Wochenende ein paar offizielle Statements zu den veränderten Corona-Hygieneregeln in der nächsten Woche geben.

  •  Maskenpflicht entfällt

Wie so oft in der Vergangenheit konnten wir seit Mitte der Woche aus der Presse erfahren, dass die Maskenpflicht in Innenräumen ab Montag, den 2. Mai fallen wird. Das gilt neben anderen öffentlichen Einrichtungen ebenso für uns als Schule. Ab Montag dürfen sich demnach alle Schüler:innen, Kolleg:innen, Eltern und Gäste unserer Schule auch in den Innenräumen ohne Mund- und Nasenschutz aufhalten. Wie immer atmen viele Menschen unserer Schulgemeinschaft sprichwörtlich auf, weil nun endlich diese lästige Maske in der Tasche bleiben kann. Andere wiederum werden angesichts der immer noch hohen Inzidenzwerte verunsichert oder gar besorgt bleiben und werden es auch in den nächsten Tagen noch vorziehen, auch weiterhin oder zumindest in bestimmten Situationen die Maske zu tragen. So werden wir uns ab Montag wohl oder übel an ein ganz gemischtes „Maskenbild" gewöhnen müssen. Nun ja, wir werden sehen. Bitte beachten Sie, dass im HVV, also auch in den Schulbussen weiterhin medizinische Masken getragen werden müssen.

  •  Testpflicht auch weiterhin an zwei Tagen

Die Testpflicht bleibt von diesen Änderungen vorerst unangetastet. Wir werden also auch in der kommenden Woche an zwei Tagen für alle Schüler:innen verpflichtende Schnelltests am Morgen in den Lerngruppen durchführen – unabhängig vom jeweiligen Impfstatus.

Ein gegenteiliges Gerichtsurteil wird von der Behörde derzeit auf seine Gültigkeit und damit Verallgemeinerung geprüft. Die Testpflichtregelung bleibt davon vorerst unberührt.

  •  Start ins schriftliche Abitur
  • Unser Schuljahr schreitet trotz Corona und anderen Widrigkeiten unaufhaltsam voran. So sind wir seit dieser Woche in der alljährlichen Prüfungsphase angekommen. Am Mittwoch starteten unsere Abiturient:innen mit dem schriftlichen Abitur. Erst Deutsch und heute folgte Englisch. Nächste Woche geht es weiter und ab Donnerstag wird es auch für unsere Zehntklässler ernst. Dann beginnen die schriftlichen MSA-Prüfungen.

Ich drücke allen beteiligten Schüler:innen ein gutes Händchen und wünsche ihnen gute Nerven und viel Erfolg!

  •  Schüleraustausch unseres Geschichtsprofil mit Schüler:innen aus Palästina findet statt

Nach einer langen Durststrecke wird der Schüleraustausch mit Palästina wieder stattfinden. Die Planungen laufen schon seit langer Zeit auf Hochtouren und unsere Palästinensischen Schüler:innen buchen gerade ihre Flüge, um uns noch vor den Sommerferien besuchen zu kommen. Sie werden vom 20.06. – 03.07. unsere Gäste in Hamburg sein. Alle haben eine:n Austauschpartner:in unserer beider Schulen. Die meisten von Ihnen kommen bei ihre:n Partner:innen für diese Zeit zuhause unter, aber leider nicht überall ist so viel Platz für einen zusätzlichen Gast, deshalb suchen wir nun noch für 8 Schüler:innen eine Unterkunft bei Ihnen zuhause. Es sind 3 Mädchen (16, 17, 17 Jahre alt) und 5 Jungen (15, 15, 16, 16, 17 Jahre alt). Sie werden tagsüber und auch oft abends mit ihrer Gruppe oder Austauschpartner:innen zu verschiedenen Veranstaltungen unterwegs sein. Es wäre schön, wenn wir auf diesem Wege die letzten noch benötigten Unterkunftsplätze finden könnten. Wenden Sie sich gerne an mich oder auch direkt an Frau Janß unter folgender Emailadresse. rebecca.janss@stsfkw.hamburg.de

So, das soll für heute reichen. Ich fahre meine „Kiste" jetzt einfach mal runter, gehe zur Einstimmung auf ein hoffentlich schönes 1.Mai-Wochenende anschließend ins Stadion. Dasselbe wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern natürlich auch - machen Sie was draus und bleiben Sie gesund!

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

 

Hier als pdf.


GALLERIE




Zur Berufs- und Studienorientierung alleskönner alleskönner Airbus Umweltschule in Europa HCAT