PRÄAMBEL

Die Stadtteilschule Finkenwerder ist meine Schule. Hier will ich mich wohl fühlen und lernen, um einen guten Schulabschluss zu erreichen.

Ich bin hier Teil einer Gemeinschaft. Anderen gegenüber verhalte ich mich freundlich und respektvoll.

Mit ihrem Eigentum und dem der Schule gehe ich sorgsam um.

Individualität und Vielfalt sind an der Schule willkommen. Ich grenze niemanden wegen seines Aussehens, seines Geschlechts, seiner Religion oder seiner seelischen und körperlichen Besonderheiten aus.

 

REGELN

 

  • Ich gehe pünktlich in den Unterricht.
 
  • Ich halte mich an die Klassen- und Fachraumregeln.
 
  • Ich halte die Schule sauber und werfe meinen Müll nur in den Mülleimer.
 
  • Ich bleibe während des gesamten Schultages auf dem Gelände. In der 2. und 3. Pause darf ich das Gelände mit Erlaubnis der Eltern und gültigem Schulausweis verlassen.
 
  • Auf dem Gelände der Stadtteilschule ist die Nutzung von digitalen Endgeräten ab Jahrgang 7 erlaubt.
Die Schüler müssen sich bei Nutzung durch ihren Schülerausweis ausweisen können. Gekennzeichnete Bereiche und Unterrichtsräume sind von dieser Regelung ausgenommen. Hier entscheidet das anwesende pädagogische Personal über die Nutzung. Niemand darf durch die Nutzung belästigt oder gestört werden. Dies betrifft besonders dasAbspielen von Tönen.Das Erstellen von Aufnahmen (Video, Foto, Audio) ist verboten. Davon ausgenommen sind Aufnahmen für unterrichtliche Zwecke, die durch das anwesende pädagogische Personalgenehmigt und beaufsichtigt werden.
 
 
  • Ich behandele eigenes und fremdes Eigentum sorgsam.

 

  • Ich löse meine Konflikte friedlich ohne Gewalt.